19.01.2017 - Fördergeld beantragen bei der Wüstenrot Bausparkasse

Fördergeld-Service - Verschenken Sie kein Geld

Verschenken Sie kein Geld: Zuschüsse für Ihre Sanierung
Beim Thema Förderung denken viele an Förderkredite und ein umständliches Antragsszenario. Dabei gibt es für die meisten Sanierungsmaßnahmen auch Fördermittel in Form von Zuschüssen. Diese fließen direkt auf das Konto des Hausbesitzers und müssen nicht zurückgezahlt werden! Solche Zuschüsse können sich bei einer energetischen Sanierung leicht auf mehrere tausend Euro summieren. Doch weil die Recherche bei verschiedenen Zuschussgebern zeitintensiv und kompliziert ist, verschenken Hausbesitzer bares Geld.

Diese Sanierungsmaßnahmen werden mit Zuschüssen gefördert
Je nach Standort von Haus oder Wohnung fallen die Zuschüsse für eine Sanierung unterschiedlich hoch aus. Denn neben Bund und Ländern stellen oft auch zusätzlich noch die Kommunen und örtlichen Energieversorger Fördermittel in Form von Zuschüssen zur Verfügung. Wer seine Heizung erneuert, Dach, Fassade, Kellerdecke oder oberste Geschossdecke dämmt oder neue Fenster einbaut, kann mit finanzieller Unterstützung rechnen.

Mit Fördergeld-Service Zuschüsse optimal ausschöpfen
Wir machen es Ihnen leicht, kein Geld zu verschenken: Ein kompetentes Expertenteam unseres Partners Wüstenrot ermittelt, welche Zuschüsse Sie für Ihre Sanierung nutzen können. Dieser Fördergeld-Service ist exakt auf Ihre Immobilie und die geplanten Sanierungsmaßnahmen zugeschnitten und gibt Ihnen einen vollständigen Überblick zu allen zur Verfügung stehenden Zuschüssen. Bequemer geht es nicht: Die lästige und zeitintensive Recherche entfällt und am Ende erhalten Sie alle Unterlagen, die für die Antragstellung notwendig sind.

 

*Aktionsangebot: Bis 30.06.2017 übernimmt Wüstenrot die Kosten für diesen Fördergeld-Service in Höhe von 149 Euro für Sie!

Das enthält der Fördergeld-Service:

  • Recherche aller verfügbaren Zuschüsse und der Förderbedingungen
  • Optimale Kombination der Zuschüsse für Ihre Sanierung
  • Optimierungsvorschlag zum Sanierungsvorhaben, um Zuschüsse maximal auszuschöpfen
  • Alle wichtigen Unterlagen für die Antragstellung (Online-Anträge bei der KfW können damit selbst gestellt werden oder alternativ über einen bevollmächtigten Dienstleister)


Schritt für Schritt: So einfach kommen Sie an Zuschüsse für Ihre Sanierung

  1. Handwerker-Angebote für die Sanierung einholen
  2. Termin vereinbaren
  3. Förderung prüfen lassen
  4. Anträge auf Förderung absenden
  5. Handwerker beauftragen
  6. Zuschüsse erhalten

So einfach können Sie den Fördergeld-Service nutzen:
Das Einzige, was für die Beratung nötig ist, ist ein Handwerkerangebot für Ihre geplante Sanierung. Die Maßnahmen dürfen noch nicht beauftragt worden sein und die Summe der Sanierungskosten muss mindestens 3.000 Euro betragen. Die Beratung ist möglich für Besitzer eines Ein- oder Zweifamilienhauses beziehungsweise einer Eigentumswohnung und kostet 149 Euro*.

*Aktionsangebot: Bis 30.06.2017 übernimmt Wüstenrot die Kosten für diesen Fördergeld-Service in Höhe von 149 Euro für Sie!

 

Der Fördergeld-Service wird von der Wüstenrot Bausparkasse AG bereit gestellt.

 

Quelle: www.Energie-Fachberater.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0