vdw 850 plus 2K-FugenMörtel selbstverdichtend - Anleitung und Beschreibung


▪ schnelle, preiswerte und dauerhafte Verfugung

▪ saubere Pflasterflächen

▪ wasserdurchlässig▪ selbstverdichtend

▪ kehrsaugenmaschinenfest

▪ abriebfest

▪ hoher Frost-/Tausalzwiderstand▪ dauerhaft verfüllte Fugen

▪ auch bei Regen und niedrigen Temperaturen verarbeitbar

▪ verminderte Unfallgefahr

▪ umweltverträglich




Voraussetzungen:
Standfester, tragfähiger, dauerhaft wasserdurchlässiger Untergrund, Fugentiefe ≥ 30 mm (bei befahrenen Flächen volle Fugentiefe), Fugenbreite durchgängig ≥ 5 mm, Objekt- und Außentemperatur mind. 3 °C bis max. 25 °C.

Testfläche:
Bei Natur- und Betonsteinbelägen kann es durch den Kontakt zwischen vdw 850 plus 2K-FugenMörtel selbstverdichtend und der Steinoberfläche zu optischen Veränderungen, wie zum Beispiel Dunkelfärbung und/oder Fleckenbildung kommen. Generell empfehlen wir eine Testfläche anzulegen.

Vorbereitung:
Oberfläche des zu verfugenden Objektes rückstandsfrei reinigen.

Vornässen:
Fläche satt vornässen. Beim Vornässen und Abreinigen generell sauberes und kaltes Leitungswasser verwenden!

Fugenmörtel mischen:
Mineralstoffbindemittelgemisch vormischen, dann Bindemittel zugeben und ca. 3 Minuten homogen mischen. Der Mischung darf kein Wasser zugegeben werden!

Verfüllen der Fugen:
Mörtel sofort mit dem Hartgummischieber vollflächig über den nassen Belag ziehen und intensiv in die Fugen einarbeiten. Bei abnehmender Fließfähigkeit den Mörtel mit Wassersprühstrahl leicht nachnässen. Während der Verarbeitung ist die Fläche ständig nasszuhalten. Es empfiehlt sich, die Verfugung vom höchsten zum niedrigsten Punkt durchzuführen.

Abfegen/Reinigen:
Überschüssigen Mörtel unmittelbar mit Wassersprühstrahl reinigen, ohne dabei die Fugen auszuwaschen. Es ist darauf zu achten, dass die Reinigung in Richtung noch nicht verfugter Bereiche erfolgt und die Steinoberfläche mit gereinigt wird. Letzte Mörtelreste mit feuchtem Kokosbesen abfegen.


Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen. Diese Anleitung stammt direkt vom Hersteller.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0