[HOWTO] Ast-Garderobe - einfach aber schick!

Es bringt nicht nur ein Stückchen Natur ins Haus, sondern ist auch noch eine Garderobe mit Augenweiden-Garantie!


 

 

 

 

 

Entscheiden und überlegen Sie, in welche Höhe und an welcher Stelle die stylische Garderobe hängen soll. Wer es genau wissen will, kann hierzu einen Laser-Entfernungsmesser verwenden, wie beispielsweise ein Gerät der Firma Bosch.


 

 

In Schritt zwei müssen die die zwei Löcher für die Wäscheleinenhacken, die zur Aufhängung gehören. Sollten bei den Hacken keine Dübel bei sein, bitte unbedingt Dübel verwenden. Wir empfehlen einen 6mm Steinbohrer für die Löcher. Wenn die Hacken befestigt sind, werden nun zwei Seile mit den Enden an den Hacken befestigt.


 

 

 

Damit die Kleiderbügel besser halten, empfehlen wir in den Ast ein paar Kerbungen zu machen. Dies kann man zum Beispiel mit einer Feile machen.


 

 

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kleiderbügel noch mehr zu Hinguckern zu machen, wie zum Beispiel mit Krepppapier oder Acryl Farbe. Den LOVE Schriftzug kann man mit einem Alu-Draht und einer Zange in die richtige Form bringen.


Auch ohne viel handwerkliches Können kein Problem nachzubauen, das kriegt jeder hin!


- Ast

- Feile

- Bosch Entfernungsmesser

- Bosch Akku-Bohrhammer

- 6mm Steinbohrer

- Alu-Draht rot

- Zange

- Kleiderbügel

- 2 Wäscheleinehaken mit passenden Dübeln

- Seil (geflochten)

 

 

 

 

Fotos: Bosch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0